(Zurück zur Hauptseite: Pietismus und evangelikale Bewegung: Persönliche Gotteserfahrung und freiwillige Hinagebe)

6. A N M E R K U N G E N

(Das Literaturverzeichnis befindet sich auf der 2.Hälfte dieser Seite.)

Erklärungen von Abkürzungen: S.(s.)u.= S(s)iehe unten; S.(s.)o.=S(s)iehe oben; S.= Seite; V(v)gl.=V(v)ergleiche; Anm.=Anmerkung; Kap=Kapitel; Z=Zeile; ND= Neudruck; ders.= derselbe; bes.=besonders. Steht "(=...)" am Ende einer Literaturangabe so ist damit angezeigt, wie dieses Buch in den Anmerkungen abgekürzt wird.

1) news,S.1

2) news,S.2; s.u. 3.2.3., bes. Anm. 72.

3) news,S.1

4) Stockmayer:zitiert nach Bayreuther,Weg(Brockhaus),S.73,Anm.98. Stockmayer wird als "der führende Theologe der Heiligungsbewegung" (Brandenburg,Stockmayer,Sp.386) bezeichnet,die ihrerseits "jene praktische Frömmigkeit innerhalb der modernen Gemeinschaftsbewegung" (Brandenburg,Heiligungsbewegung,Sp.182) darstellt, bezeichnet. Über die Gemeinschaftsbewegung als Teil des Pietismus s.u.Anm.41-42.

5) Vgl. auch die Beurteilung die Pietismus als "eine krankhafte Form der Frömmigkeit" (Meyers-Konversationslexikon, Sp.869) bzw. "der Volksverdummung und des Aberglaubens" (im Rotteck-Welckerschen Staatslexikon von 1848, zitiert nach Lehmann,Pietismus,S.68).

6) Riecker,Bildung,S.185. Riecker hat sich selbst als Pietist bezeichnet (S.u.Anm.44.).

7) Riecker,Bildung,S.72

8) Campus-Rundbrief,S.2f. Diese Gruppe ist Teilnehmer des Gemeindetages unter dem Wort (Gemeindetagsprogramm,S.15)

9) Vgl. zur genaueren Bestimmung dieses Begriffs Kap. 4.1.1..

10) S.u.Kap.4.1.14.4., 4.2.3. und 4.2.5..

11) Riecker,Bildung,S.136 und Anhang 1

12) Riecker,Bildung,S.175

13) Deitenbeck,S.79. Deitenbeck bezeichnet sich selbst als Pietist (S.u.Anm.45.).

14) Deitenbeck,S.79

15) Monden,S.287

16) S.u.Kapitel 3.4.

17) S.auch oben Anm.5.

18) S.u.Kap. 4.1.14.5.

19) Vgl. zur Bestimmung des Begriffs Kap. 4.1.1..

20) S.u.Kap. 4.1.14.4. und 4.1.14.5..

21) Vgl. z.B. den Anfang von Nikolaus von Kues' Schrift "De docta ignorantia", in der er nach Darlegung des Themas ausdrücklich hinzufügt: "prout in sequentibus ipsius dei pietate explanabimus." (1,4,12 (S.18)) ("pietas" wird hier am besten mit "gnädige Hilfe" übersetzt.).

22) S.o.Anm.10. S.u.Kap. 4.2.3..

23) Spener,PD,S.84,Zeile(=Z.)25-31

24) Diesem Unternehmen scheint die große Uneinigkeit in der Forschung im Hinblick auf die Beurteilung des Pietismus zu widersprechen: Schon Ritschl meinte: "Der Pietismus ist eine Erscheinung ..., deren Wesen ... gerade entgegenge setzt beurtheilt wird." (Ritschl,l,S.3). Lodewigs formuliert überspitzt: "jeder versteht unter'Pietismus' etwas anderes" (S.2b). Godfroid kommt zu diesem Ergebnis nicht nur im Hinblick auf die Forschung, sondern den Pietismus selbst: "En résumé le piétisme ne doit plus être considéré comme un mouvement d'idées." (S.45). Zu einem ähnlich negativen Ergebnis im Hinblick auf die Einheit des Pietismus kommen: Aland,S.545; Greschat,Einleitung,S.5; Neveux,S.XXX.XXXII und Weigelt,S.21. Wallmann meint: "'Wenn sich also ein Student mit diesem Begriff beschäftigt, gerät er in einige Verwirrung."(Anfänge,S.24).
Zum einen dürfte diese Unklarheit auf die willkürlichen Setzungen in der Forschung zurückzuführen sein (vgl. 3.1.2.). Diese Setzungen sind meist zu eng und lassen den Pietismus dann in viele Einzelrichtungen zerfallen. Zum anderen soll gegenüber der Kritik, daß es den Pietismus nicht gebe, mit Max Weber geantwortet werden: "Ein spezifisch historisches Gebilde ... kann zu begrifflicher Deutlichkeit eben nur ... durch ... einen 'ideal-typischen' Begriff, ein Gedankengebilde, ...dem sich die faktischen Durchschnittsinhalte des Historischen in sehr verschiedenem Grade annähern" (Weber,S.303f), dargestellt werden.
In diesem Sinne betonen eine einheitliche Grundtendenz des Pietismus auch: Brecht,S.54, Greschat,Einleitung,S.5, Lehmann,Württenberg,S.14,Wallmann,Anfänge,S.12 und Wenz,Versöhnung,l,S.77

25) Vgl. zur positiven Aufnahme dieses Namens durch die Pietisten insgesamt: Lodewigs,S.5f und Schmidt,RGG;Sp.374.

26) Walch,S.548

27) Walch,S.579

28) Lodewigs,S.579

29) Spener, Theologische Bedencken,Bd.3 (1702),S.579 (zitiert nach Weigelt,S.20,Anm.5)

30) Spener,Pietismus,S. 93

31) Zinzendorf, Brief an Mag. Joh. Liborius vom 29.05.1728 (zitiert nach Beyer-Fröhlich,S.39)

32) S.u.3.2.3..

33) Zinzendorf, Handschriftliche Aufzeichnungen der Reden Zinzendorfs, R2 A23a vom 12.05.1747 (zitiert nach Uttendörfer,Grundgedanken,S.233)

34) Zinzendorf,Gespräch,S.140

35) Neben Francke werden Spener und Zinzendorf zwar nicht von allen, aber doch von sehr vielen Forscherrn zum Pietismus gerechnet, nämlich von Algermissen,LThK2,Pietismus; Beyreuther,Geschichte; Brecht; Greschat,Pietismusforschung; Heussi,groß,S.404-408; Lehmann.Pietismus,S.70-90, Mirbt; Ruh,S.35; Schmidt,Kirchengeschichte,S.429-435; Schmidt,Pietismus (ebenso Schmidt/Jannasch); Stoeffler,German Pietism, S.39-87 (Spener) u. 131-167 (Zinzendorf); Tholuck,Pietismus,S.9f; Toiviainen,S.300; Weigelt,S.22-24 und Zeeden.

36) Schleiermacher,B,1,S.295 (Brief an Georg Reimer vom 30.04.1802)

37) Tholuck,Pietismus,S.86

38) a.a.O.,S.83

39) Tholuck,Versöhner,S.97f

40) Es soll hier kurz untersucht werden, wie die Forschung die Beziehung des Pietismus zur Erweckungsbewegung einschätzt:
Tholuck wird von vielen Forschern zur Erweckungsbewegung gezählt (u.a. auch von Heussi,groß,S.471 und Schmidt,EKL,Erweckungstheologie): von einigen weiteren sogar als ein herausgehobener Vertreter: Lohff,Sp.1066; Schmidt,Pietismus,S.150; Toiviainen,8.296 und Wenz,Versöhnung,2,S.14.
Auch Schleiermacher wird von Algermissen,LThK2,Erweckungsbewegung,Sp.776 und Schmidt,EKL,Erweckungstheologie,Sp.1145 an deren Beginn gestellt (Auch Lohff,Sp.1066 betont die engen Beziehungen Schleiermachers zu ihr.).
Die vielfältigen Zusammenhänge zwischen dem Altpietismus und der Erweckungsbewegung betonen: Algermissen,Erweckungsbewegung,LThK2,Sp.776 (LThK3,Sp.1064); Fachwörterbuch,S.56 u. 132; Geiger,S.438f; Greschat,Erweckungsbewegung,S.118f; Heussi,groß,S.471; Heussi,klein,S.167; Hirsch,5,S.88; Lodewigs,S.8 (Er weist auf S.9 darauf hin, daß sich die konfessionell-lutherische Theologie trotz einer kurzzeitigen Verbindung von der Erweckungsbewegung unterscheidet. Das macht er an der Pietismuskritik von Heinrich Schmid fest.); Mirbt,S.811; Ritschl,3,S.Vf; Schmidt,Kirchengeschichte,S.468 u. 473; Schmidt,Pietismus,S.143-167 (bes. S.150 u. 161); Stoeffler,German Pietism,S.265; Wenz,Versöhnung,2,S.14 und Zeeden,S.500.
Auch Tholuck selbst wird als Pietist bezeichnet, z.B. von Kähler,S.697 und Toiviainen,S.296.
Der Weiterbestand und die Fortsetzung des Pietismus in der Erweckungsbewegung kann historisch zu einem wichtigen Teil daran festgemacht werden, daß der Pietismus trotz des starken Rückgangs während "der Herrschaft der Aufklärung ... im wesentlichen in der kleinen Herrnhuter Brüdergemeinde ... hindurchgetragen" (Schmidt,Pietismus,S.148) wurde.

41) Daß sich der Pietismus, über die Erweckungsbewegung vermittelt, in der Geneinschaftsbewegung fortsetzt, wird auch von sehr vielen Forschern vertreten: "Von der Reformation an ... geht ... ein Zug zum Pietismus und über die Erweckungsbewegung zum Neupietismus. Dieser ist sichtbar geworden in den Hunderttausenden von Gliedern in der Gemeinschaftsbewegung wie in der freikirchlichen und der auf internationaler Ebene zusammengefaßten Evangelischen Allianz." (Beyreuther,Geschichte,S.345). Dies betonen ebenfalls: Algermissen,LThK2,Pietismus,Sp.272; A1germissen,LThK2,Erweckungsbewegung,Sp.776; Brecht,S.53; Busch,S.12f; Fachwörterbuch,S.66; Lehmann,Württemberg,S.14; Lodewigs,S.8f (mit einer Einschränkung, S.355f); Schicketanz,S.11 und Schmidt,Pietismus,S.156 u. 145.

42) Heimbucher,S.65

43) Beck,S.85, zitiert nach Heim,Ich gedenke,Brockhaus,S.236f.

44) Riecker,Bildung,S.119

45) Deitenbeck identifiziert sich mit "einem zeitgemäßen Pietismus im Sinne eines 'biblischen Realismus', eines biblisch begründeten Wirklichkeitsverständnisses." (S.247) Vgl. insgesamt S.244-249.

46) Gemeindetagsprogramm,S.22

47) Vgl. Franckes Bericht in seinem Lebenslauf über Speners Besuch im Collegium Philobiblicum in Leipzig im Jahre 1687 (Francke,Auswahl,S.18) und Weigelt,S.44, 58 u. 62f.

48) Boor,S.129,Anm.50 faßt den Inhalt eines Briefes von Francke an seinen Onkel vom 15.6.1687 zusammen.

49) zitiert nach Boor,S.129,Anm.51.

50) Ruh,S.29

51) Vgl.Becker,S.183ff.

52) S.o.3.2.2, bes.Anm.31-34.

53) zitiert nach Beyreuther,Geschichte,S.199

54) S.o.3.2.1...

55) Vgl. Weigelt,S.44.

56) Sauberzweig,S.51. In dem von Sauberzweig verfaßten Buch stellt der Gnadauer Verband seine eigene Geschichte dar.

57) Sauberzweig,S.43-52

58) Sauberzweig,S.499

59) Jung,S.376

60) Laubach,Aufbruch,S.14

61) Heim,Ich gedenke,S.49

62) Sauberzweig,S.492-494

63) Sauberzweig,S.293

64) Siehe die vom Informationsdienst der Evangelischen Allianz (idea) herausgegebene idea-Dokumentation 1/93; dort besonders den auf Seite 3f vom Theologischen Referenten des Altpietistischen Gemeinschaftsverbandes, Claus-Dieter Stoll, geschriebenen Artikel "Geschichtliche Stationen im Verhältnis zwischen evangelikaler und charismatischer Bewegung".

65) idea-Dokumentation 1/92,S.38

66) idea-Dokumentation 1/92,S.38

67) idea-Dokumentation 1/93,S.4 (Artikel "Evangelische Allianz und charismatische Bewegung in den neuen Bundesländern" von Manfred Kern, stellvertretender Gemeralsekretär der Deutschen Evangelischen Allianz.

68) zu finden in: idea-Dokumentation 1/92,S.38-42 und im Charismatiker-Rundebrief,9, Anhang (nach s.14).

69) idea-Dokumentation 1/92,S.40

70) idea-Dokumentation 1/92,S.41

71) idea-Dokumentation 1/92,S.40

72) idea-Dokumentation 1/92,S.40

73) idea-Dokumentation 1/92,S.41

74) idea-Dokumentation 1/92,S.40

75) idea-Dokumentation 1/92,S.41

76) idea-Dokumentation 1/92,S.41

77) idea-Dokumentation 1/92,S.7-8

78) Laubach,S.24

79) idea-Dokumentation 1/92,S.4

80) idea-Dokumentation 1/92,S.8

81) Vgl. die ganze idea-Dokumentation 1/92, bsonders den Artikel "Müssen die Pietisten charismatisch werden?" von Rolf Scheffbuch (S.16-23).

82) news,S.1

83) Homepage-"Jesus-Tag", Seite "Leitlinien", Vorwort

84) Homepage-"Jesus-Tag", Seite "Trägerschaft"

85) Homepage-"Jesus-Tag", Seite "Leitlinien", Vorwort

85A) zitiert nach idea,16/2000,S.15

86) Vgl. Algermissen,LThK2,Gemeinschaftsbewegung,Sp.367; Beyreuther,TRT,Erweckungsbewegung; Brandenburg,Gemeinschaftsbewegung,Sp.1366; Heussi,groß,S.489-491;Schmidt, Pietismus,S.144-147 und auch die Selbstdarstellung des Gnadauer Verbandes, wo die Vielzahl der ihm angeschlossenen Diakonissenhäuser genannt ist: Sauberzweig,S.470-474.

87) In einer Selbstdarstellung wird der persönlich wirkende Gott bekannt, indem darauf hingewiesen wird, daß er die Kommunität "durch sein Wort und viele Zeichen begleitete" (Gornik,S.60). Lebensziel ist "die bedingungslose Hingabe an Gott" (Gornik,S.65).

88) In der Selbstdarätellung wird die Begegnung eines Mitgliedes der Gemeinschaft mit Gott geschildert: Da "erlebte ich unvermittelt ... die Nähe einer Person ... . Da wußte ich zutiefst, daß es Gott gibt" (Gornik,S.74). Ebenso gilt für das Leben eines Christen: "Selbstaufgabe muß am Anfang stehen, wo Gott wirken soll." (Gornik S.75)

89) Gornik,S.152

90) Spener,Bed.,l,S.12. Daß die Aussage, daß beim Glauben und bei den guten Werken nur Gott der Tätige ist, nicht ausschließt, daß Gott in sich die Differenz der menschlichen Freiheit zuläßt, wird sich unten (Anm.170) an der Fortsetzung dieses Zitates zeigen.

91) S.u.3.3.2.1.1..

92) Spener,Wiedergeburt,S.971

93) S.u. 3.3.2.1.2..

94) Francke,Auswahl,S.25

95) Francke,CP,S.354

96) Francke,Fortsetzung,S.10

97) Francke,CP,S.535. Vgl. auch das Urteil Holls, daß der ."Pietismus ... in Spener und Francke ... die Richtung auf das Rechtfertigungserlebnis inne" hält (Holl,Kriege,S.346f). Ebenso sagt Weyer, daß Francke "die als objektive historische Wahrheit angenommene Geschichte des Heils im Christus außerhalb von uns" (S.33) vertritt. Vgl. auch Peschke,Studien,l,S.149 und Peschke,Bekehrung,S.140f.

98) Zinzendorf,Berlin,S.76

99) Spangenberg,S.628f. Spangenberg gibt in seiner apologetischen Schlußschrift Antworten Zinzerdorfs, des Ordinarius fratrum, wieder, mit denen dieser Fragen beantwortet hatte.

100) Tholuck,Versöhner,S.71

101) Tholuck,Versöhner,S.23

102) Wenz,Versöhnung,2,S.12

103) Tholuck,Versöhner,2,S.72. Ebenso erkennt Schellbuch in Tholucks Theologie nicht eine "subjektivistische Verlagerung des Schwerpunktes", sondern das "bewußte Erfassen des unaufgebbaren Grundgehaltes der biblischen Botschaft" (S.35). Toiviainen sagt, daß die Erkenntnis, auch die des Heils, bei 'I'holuck "sowohl eine subjektive als auch eine objektive Grundlage" (S.318) hat.
So halte ich es aufgrund der angeführten Zitate auch nicht für berechtigt, bei Tholuck eine Verkürzung der in der Höllenfahrt durchzustehenden Schulderkenntnis festzustellen, etwa deshalb, weil diese bei ihm nicht "in der Hölle des Selbstverlustes endet" (Wenz,Versöhnung,2,S.13) und weil für ihn - anders als für die Reformatoren, die die "Beziehung auf ein 'äußeres' Anderes" (Wenz,Versöhnung,2,S.12) voraussetzten - angeblich die "Selbsterfahrung des sündigen Menschen ... zugleich Mittel, sie zu überwinden" (Wenz,Versöhnung,2,S.13), sei.

104) Tholuck,Predigten,4,S.97

105) S.u. 4.2.4..

106) Tholuck,Versöhner,S.76

107) Heim,Jesus,S.59

108) S.u. Anm.163.

109) Heim,Leitfaden,S.14

110) Jesus-Tag-Magazin,S.5

110A) Jesus-Tag-Programm,S.4

111) Spener,Natur,S.43. Vergleiche die Zusammenstellung der vielen Stellen, an denen Spener auf Führungen Gottes hinweist, bei Rüttgart,S.87-92. Auch Rüttgart selbst sagt, daß für Spener "das geschichtliche, situationsbezogene Gebieten Gottes, das dem Gläubigen konkret sagt, was er zu tun und zu lassen hat" (Rüttgart,S.95) entscheidend ist.

112) Spener,Bed.,2,S.201

113) Spener,Bed.,1,S.160

114) Francke,Fußstapfen,S.32

115) Francke,Fußstapfen,S.32

116) Francke,Fußstapfen,S.33

117) Francke,Fortsetzung,S.11f. Vgl. auch Schmidts Urteil (Denken,S.41):"Francke ... war vom gleichen Grundsatz geleitet, daß der Erfahrungsbeweis mehr für die Empfehlung und Durchsetzung der christlichen Wahrheit leistete als die klügste ... dogmatisch-philosophische Erörterung."

118) Zinzendorf, Brief an Liborius vom 29.05.1728, zitiert nach Beyer-Fröhlich,S.34. Vgl. EKG 274,1: "führ uns an der Hand" und die Zusammenstellung bei Schmidt,Denken,S.48.

119) Heussi,groß,S.408

120) Witte,S.48 (Witte zitiert aus einer bisher nur im Manuskript zugänglichen Autobiographie Tholucks, die "Mein Leben" betitelt ist.). Vgl. Tholucks Verteidigung der Wunder Tholuck,Gespräche,S.159f.

121) Heim,Wandlung,S.203ff. Vgl. Heim,Wunderheilungen und den Bericht über die Heilung der "unheilbar kranken" Mutter von Herrmann Hesse, nachdem Elias Schrank darum gebetet hatte: Heim,Wandlung,S.201f.

122) Heim,Wandlung,S.205

123) Jesus-Tag-Magazin,S.21

123A) Jesus-Tag-Magazin,S.15

124) Spener,Wiedergeburt,S.873

125) Spener,PD,S.70,Zeile 10

126) Hoffmeister,S.297

127) Vgl. 4.1.6. und dort den Hinweis auf den Gebrauch von kardia (kardia) im Neuen Testament, wo sie ebenfalls den Personkern, die Person schlechthin bezeichnet.

128) Spener,Wiedergeburt,S.836. Stoeffler,Rise,S.235 sagt, daß Spener "regarded the essence of Christianity to be a personal relationship to God".

129) Spener,Bed.,1,S.40; ebenso: Spener,PD,S.66,Z.14f. Hirsch sagt über Spener: "Die letzte Gewißheit aller religiösen und theologischen Erkenntnis liegt ihm in der persönlichen religiösen Erfahrung der frommen Subjektivität." (2,S.95)

130) Spener,Bed.,l,S.39; ebenso: Spener,Bed.,2,S.898.

131) Spener,PD,S.66,Z.3f u. S.71,Z.19-23; Spener,Bed.,1,S.414 u. 4,S.266.

132) Spener,Bed.,l,S.39; ebenso: Spener,PD,S.65,Z.4f.

133) So unterscheidet Spener zwei Formen der Erkenntnis: die göttliche und die menschliche: Bed,3,S.533. Außerdem sagt er, daß einfältige Christen oft mehr von Gottes Wahrheit verstehen als er, der ein studierter Theologe ist: Bed,4,S.114. Allerdings handelt es sich bei Spener "nicht um einen bloßen Antiintellektualismus" (Brecht,Spener,S.318) (Siehe unten Kapitel 3.3.2.2.l(2)..).

134) Francke,CP,S.367

135) Francke,CP,S.373

136) Francke,Auswahl,S.28 (wie Anmerkung 138 und 139 aus Franckes autobiographischem Lebenslauf); ebenso: Francke,P,1,S.482, 495, 587 und 2,S.603. Vergleiche Peschkes Urteil (Bekehrung,S 139): Es komme Francke "auf die persönliche Erfahrung an". Die objektive historische Wahrheit des Glaubens (S.o.S.16,Anm.77.) begründe für Francke den "Heilsstand, den der Gläubige subjektiv lebt" (Weyer,S.33) und wird damit eine "im Herzen erfahrene Notwendigkeit" (Weyer,S.33).

137) S.o. Kapitel 3.3.1.1.2.2..

138) Francke,Auswahl,S.26

139) Francke,Auswahl,S.29

140) "Ratio ... est in homine non converso coeca". Francke stellt das "ratiocinandi tenebras miscere luci" dem "incertas opiniones tamquam veritatem indubiam aliis obtrudere" gleich
(Methodus studii Theologici (Peschke,Studien,2,S.168f,Anm.21)).

141) Zinzendorf,.London,l,S.163

142) Zinzendorf,Brüdergesangbuch,S.1918. Die Lieder des Brüdergesangbuchs sind entweder von Zinzendorf selbst verfaßt oder von ihm zumindest redigiert worden.

143) Zinzendorf, Sokrates, S.290

144) Zinsendorf,Discurse,S.142

145) Tholuck,Versöhner,S.20

146) Siehe oben Anmerkung 100.

147) Tholuck,Versöhner,S.71

148) Tholuck,Versöhner,S.110f

149) Siehe unten Kapitel 3.3.1.1.1.4..

150) Tholuck,Gespräche,S.145

151) Tholuck,Pietismus,S.86. Diese Worte stellen den im Zitat der Anmerkung 37 ausgelassenen Satzteil dar.

152) Tholuck,Gespräche S.165

153) Tholuck,Gespräche,S.145

154) Tholuck,Versöhner,S.111

155) Tholuck,Gespräche,S.137; vgl. Anmerkung 104.

156) Tholuck,Versöhner,S.110

157) Tholuck,Gespräche,S.148

158) Tholuck, Litterarischer Anzeiger für christliche Theologie und Wissenschaft überhaupt, S.6; zitiert nach Toiviainen,S.117,Anm.46.

159) Tholuck,Gespräche,S.150

160) Heim,Naturwissenschaft,S.247

161) Heim,Naturwissenschaft,S.247

162) S.o. Anm.109.

163) Heim,Leitfaden,S.14

164) Heim,Grundlegung,S.482

165) Heim,Grundlegung,S.482

166) Heim,Fragen,S.536

167) Heim,Grundlegung,S.483

168) Jesus-Tag-Magazin,S.21

169) S.o. Anm.90.

170) Spener,Bed.,1,S.12 (Fortsetzung des Zitates von Anm.90)

171) Spener,Bed.,1,S.12

172) Spener,Wiedergeburt,S.120

173) Spener,PD,S.33,Z.23-25

174) Francke,P,2,S.706

175) Francke,P,l,S.590

176) Francke,P,1,S.319; ebenso: Francke,P,l,S.171 und 590

177) Francke,P,2,S.706

178) Francke,P,2,S.602

179) Francke,P,2,S.602

180) Francke,CP,S.370

181) Vgl.Tholuck (3.3.1.1.1.4.), Francke (Anm.216) und Zinzendorf (Anm.51).

182) Francke,CP,S.374

183) Francke, Lectiones Paraeneticae, 3.Teil, lectio 2, zitiert nach Tholuck,Pietismus,S.23f

184) S.o.3.3.1.1.1.2..

185) Zinzendorf,Berlin,S.143f

186) Zinzendorf,Berlin,S.194f

187) S.o.Anm.34.

188) S.o.Anm.103.

189) Tholuck,Predigten,1,S.54

190) Tholuck,Versöhner,S.16 191) Heim, Leitfaden,S.12

192) Heim,Jesus,S.60

193) Faltblatt "Jesus Tag"

194) Spener,EGS,S.763

195) Spener,PD,S.17,Z.6f. Vgl. eine Vielzahl weiterer Zitate bei Rüttgart,S.67,Anm.34 und S.70,Anm.48.

196) Francke,P,1,S.590. Vgl. Anm.96.

197) Francke,P,1,S.635

198) Zinzendorf,Berlin,S.85

199) Zinzendorf (Jüngerhausdiarium vom 26.10.1751), zitiert nach Uttendörfer,Mystik,S.391,Anm.6.

200) Tholuck,Versöhner,S.74

201) Tholuck,Predigten,5,S.34

202) S.o.Anm.101..

203) S.o.Anm.43.

204) Beck,S.85, zitiert nach Heim,Ich gedenke,Brockhaus,S.236f.

205) Heim,Jesus,S.61f

206) Jesus-Tag-Magazin,S.5

206A) Jesus-Tag-Programm,S.4

207) Spener,PD,S.6l,Z.29-31

208) Spener,PD,S.6l,Z.32f

209) Spener,PD,S.5l,Z.25f

210) Spener,PD,S.3l,Z.1f

211) Spener,PD,S.3l,Z.4-6

212) Spener,PD S.6l,Z.15

213) Francke,Auswahl,S.355

214) Francke,Auswahl,S.351

215) Francke,P,1,S.495

216) Francke,Auswahl,S.173 (Idea studiosi Theologiae)

217) Zinzendorf, zitiert nach Urner,S.76

218) Zinzendorf (Jüngerhausdiarium vom 24.Mai 1752), zitiert nach Uttendörfer,Lebensideal,S.335,Anm.181.

219) Zinzendorf,Büding,3,S.745

220) Tholuck,Predigten,4,S.15

221) Tholuck,Predigten,4,S.15

222) Tholuck,Predigten,2,S.311

223) Heim,Bergpredigt,S.10

224) Heim,Bergpredigt,S.30

225) Heim,Bergpredigt,S.29

226) Heim,Bergpredigt,S.30

227) Heim,Bergpredigt,S.31

228) Heim,Bergpredigt,S.31f

229) Homepage-"Jesus-Tag", Seite "Leitlinien", Kapitel I.Geistliche Grundlage und Ausrichtung

230) Jesus-Tag-Magazin,S.13

231) Spener,Bed.,1,S.39

232) Spener,Bed.,1,S.400

233) Spener,Bed.,1,S.400. Vgl. Brecht,Spener,S.320: Die Philosophie soll "ein Hilfsmittel für die Theologie, mehr nicht" sein.

234) Francke, Methodus studii Theologici (zitiert nach Peschke,Studien.2,S.170,Anm.26.)

235) Zinzendorf,Sokrates,S.290

236) Zinzendorf,Reflexiones,S.4

237) Zinzendorf,Reflexiones,S.8

238) Zinzendorf,Reflexiones,S.8

239) S.o. 3.3.1.2.4., besonders Anm.153.

240) Tholuck,Versöhner,S.111

241) Heim,Naturwissenschaft,S.5

241A) Jesus-Tag-Programm,S.5

242) S.o. 3.3.1.

243) Spener,EGS,VR,S.127

244) Spener,PD,S.75,Z.17-21

245) Diese positive Bezugnahme auf die Mystik setzt sich bei Schleiermacher fort ("weil ich mir mit der Mystik noch viel zu schaffen zu machen denke". (Schleiermacher,B,3,S.203; Brief an Schlegel vom 10.7 1800)

246) Sauberzweig,S.7

247) Sauberzweig,S.7

248) Sauberzweig,S.10-11

249) Schmidt/Jannasch,S.XXI-XXII

250) Schmidt,Denken,S.55

251) Müncker,S.359

252) Schmithals,S.272

253) Schmithals,S.274

254) Lehmann,Gemeinschaft,S.57. Vgl. als besonders drastisches und grausames Beispiel die Hugenottenverfolgung in Frankreich am Ende des 17.Jahrhunderts.

255) Wenz,Versöhnung,1,S.24

256) Vgl. Schmidt,Pietismus,S 12f, Schmidt/Jannasch,S.IX-XII und Schmithals,S.274f und 287f.

257) S.o.3.2.2..

258) Paul/Betz,S.215

259) Schmithals,S.268

260) Wenz,Versöhnung,1,S.22

261) Wenz,Versöhnung,1,S.22

262) Wenz,Versöhnung,1,S.22

265) Schmidt,Pietismus,S.161

266) S.u.4..

267) Vgl. den Ansatz von Heims apologetischer Theologie bei eben diesen neuen naturwissenschaftlichen Erkenntnissen.

(Zurück zur Hauptseite)


7. Literaturverzeichnis

7.1. Quellen

7.1.1 Originalschriften

Francke,A.H., Catechismus-Predigten, Darinnen die V. Hauptstücke des kleinen Catechismi Lutheri, zu gründlicher Erbauung im wahren thätigen Christenthum, abgehandelt sind..., Halle 1726 (=Francke,OP)

ders., Segensvolle Fußstapfen des noch lebenden und waltenden liebreichen und getreuen GOttes/ Zur Beschämung des Unglaubens und Stärckung des Glaubens entdecket durch eine wahrhafte und umständliche Nachricht von dem Waysen-Hause 3 und übrigen Anstalten zu Glaucha vor Halle ..., Halle 17093 (=Francke,Fußstapfen)

ders., Die I.Fortsetzung Der Wahrhaften und umständlichen Nachricht Vom Waysen-Hause und übrigen Anstalten Zu Glaucha vor Halle ..., Halle 1709 (=Francke,Fortsetzung)

ders., Sonn- Fest- und Apostel-Tags-Predigten ..., 3 Teile, Halle 1704 (=Francke,P,1/2/3)

Heim,K., Die Bergpredigt Jesu: Für die heutige Zeit ausgelegt, Tübingen/Stuttgart 1946 (=Heim,Bergpredigt)

ders., Zur Frage der Wunderheilungen, in: Köberle,A., Karl Heim: Denker und Verkündiger aus evangelischem Glauben, Hamburg 1973, S.207-223 (=Heim,Wunderheilungen)

ders., Der evangelische Glaube und das Denken der Gegenwart: Grundzüge einer christlichen Weltanschauung,
3.Bd.: Jesus der Weltvollender: Der Glaube an die Versöhnung und Weltverwandlung,Berlin 1937 (=Heim,Jesus)
4./5.Bd.: Der christliche Gottesglaube und die Naturwissenschaft,
4.Bd.: 1.Teilband: Grundlegung, Tübingen 1949 (=Heim,Naturwissenschaft)
5.Bd.: 2.Teilband: Die Wandlung im naturwissenschaftlichen Weltbild, Hamburg 1951 (=Heim,Wandlung)

ders., Glaube und Leben: Gesammelte Aufsätze und Vorträge, Berlin 1926
S.438-483: Zu meinem Versuch einer neuen religionsphilosophischen Grundlegung der Dogmatik (=Heim,Grundlegung)
S.515-536: Bilden ungelöste Fragen ein Hindernis für den Glauben? (=Heim,Fragen)

ders., Ich gedenke der vorigen Zeiten: Erinnerungen aus acht Jahrzehnten, Hamburg 1957 (=Heim,Ich gedenke)

ders., Ich gedenke der vorigen Zeiten: Erinnerungen aus acht Jahrzehnten, Wuppertal (Brockhaus) 1964 (=Heim,Ich gedenke,Brockhaus)

ders., Leitfaden der Dogmatik: Zum Gebrauch bei akademischen Vorlesungen, 1.Teil, Halle 19233 (=Heim,Leitfaden)

Jesus Tag. Das Info-Magazin (September 1999) (=Jesus-Tag-Magazin)

Jesus Tag. Programm (März 2000) (=Jesus-Tag-Programm)

Jesus Weg/Jesus Tag, Faltblatt (Flyer) (Hamburg ohne Jahr, vermutlich 1998) (=Faltblatt "Jesus Tag")

Marsch für Jesus. Homepage: http://www.mfj.de(= Homepage-"Jesus-Tag")

Nestle,E. (u.a.) (Hrsgg.), Novum Testamentum Graece, Stuttgart 197926

news. Jesus Tag, Nov .98 (Hamburg 1998) (=news)

Spangenberg, siehe unter "Zinzendorf"

Spener,P.J., Der hochwichtige Articul Von der Wiedergeburt/ ..., Franckfurt am Mayn 17154, (=Spener,Wiedergeburt)

ders., Theologische Bedencken/ ..., 1 Teil:Halle 17123, 2.Teil: Halle 17133, 3.Teil: Halle 17153 , 4.Teil: Halle 17154 (Spener,Bed.,1/2/3/4)

ders., Pia Desideria: oder Hertzliches Verlangen/ Nach Gottgefälliger Besserung der wahren Evangelischen Kirchen/ sampt einigen dahin einfältig abzweckenden Christlichen Vorschlagen ..., Franckfurt am Mayn 1676, ND (=Neudruck) Berlin19643 (ed. Aland,K.) (=Spener,PD)

ders., Wahrhafftige Erzehlung/ Dessen was wegen des so genannten Pietismi in Teutschland von einiger Zeit vorgegangen/ ..., Franckfurt am Mayn 1697 (=Spener,Pietismus)

ders., Natur und Gnade/ Oder Unterschied der Wercke/ So aus natürlichen kräfften und aus den gnaden-würckungen des Heiligen Geistes herkomen/ ..., Franckfurt am Mayn 1697 (=Spener, Natur)

ders., Erste Geistliche Schrifften/ ... (=Spener,EGS) Sampt dessen Zu unterschiedlich andern Schrifften und Wercken Auffgesetzten Vorreden/ ... (Spener,EGS,VR), Franckfurt am 1699

Tholuck,F.A.G., Die Botschaft vom Versöhner (ed.Schinzer,R.)(enthält u.a. einen Auszug aus: ders., Die Lehre von der Sünde und vom Versöhner, Hamburg 18252), Wuppertal (ABC-tean) 1977 (=Tholuck,Versöhner,2)

ders., Geschichte des Rationalismus. 1. (einzige) Abteilung: Geschichte des Pietismus und des ersten Stadiums der Aufklärung, Berlin 1865, ND Aalen 1970 (=Tholuck,Pietismus)

ders., Werke:
1.Bd.: Die Lehre von der Sünde und vom Versöhner oder: Die wahre Weihe des Zweiflers, Gotha 18628 (=Tholuck,Versöhner)
2.-6.Bd.: Predigten über Hauptstücke des christlichen Glaubens und Lebens, 1.-5. Teil:
    1.Teil: Gotha 18635 (=Tholuck,Predigten,1)
    2.Teil: Gotha 18635 (=Tholuck,Predigten,2)
    3.Teil: Gotha 18633 (=Tholuck,Predigten,3)
    4.Teil: Gotha 18633 (=Tholuck,Predigten,4)
    5.Teil: Gotha 18633 (=Tholuck,Predigten,5)
8.Bd.: (u.a.) Gespräche über die vornehmsten Glaubensfragen der Zeit, Gotha 18652 (=Tholuck,Gespräche)

Zinzendorf,N.L.v., Hauptschriften in sechs Bänden (ed. Beyreuther,E./Meyer,G.)
1.Bd.: (ND Hildesheim 1962)
Der Teutsche Socrates, ..., Leipzig 1732 (=Zinzendorf,Socrates);
Des Ordinarii Fratrum Berlinische Reden, ...., Tom.1, London/Barby 1758 (=Zinzendorf,Berlin);
Sonderbare Gespräche zwischen Einem Reisenden und Allerhand andern Personen, von Allerley in der Religion vorkommenden Wahrheiten, Altona 17392 (=Zinzendorf,Gespräche)
5.Bd.: (ND Hildesheim 1963)
Einiger seit 1751. von dem Ordinario Fratrum zu London gehaltenen Predigten in Dreyen Haupt-Abtheilungen edirter Erster Band, London/Barby 1756 (=Zinzendorf,London)
6.Bd.: (ND Hildesheim 1963)

Ein und zwanzig Discurse über die Augspurgische Confession ..., ohne Ort (1747/48) (=Zinzendorf,Discurse)

ders., Ergänzungsbände zu den Hauptschriften (ed.Beyreuther,E./Meyer,G.)
3.Bd.: (ND Hildesheim 1964)
Spangenberg,M.A.G., Schluß-Schrifft, Worinnen über tausend Beschuldigungen gegen die Brüder-Gemeinen und ihren zeitherigen Ordinarium nach der Wahrheit beantwortet werden, ..., Leipzig/Görlitz 1752 (=Spangenberg)
4.Bd.: (ND Hildesheim 1964)
PERI EAUTOU. Das ist Naturelle Reflexiones über allerhand Materien, ..., ohne Ort 1749 (=Zinzendorf,Reflexiones)
9.Bd.: (ND Hildesheim 1966)
Büdingische Sammlung, 3.Bd., Büdingen 1744 (=Zinzendorf,Büding,3)

ders., Materialien und Dokumente (ed. Beyreuthher,E./Meyer,G./ Molnár,A.)
Reihe 4, 3.Bd.: (ND Hildesheim/New York 1981)
Christliches Gesang-Buch der Evangelischen Brüder Gemeinen, ohne Ort 17413 (=Zinzendorf,Brüdergesangbuch)

7.1.2. Sammel- und Auswahlbände

Beyer-Fröhlich,H.(Hrsg.), Pietismus und Rationalismus, Leipzig 1933

Francke,A.H., Werke in Auswahl (ed.Peschke,E.), Berlin 1969 (=Francke,Auswahl)

Giese,E. Und flicken die Netze. Dokumente zur Erweckungsgeschichte des 20.Jahrhunderts, Metzingen 19883

idea-Dokumentation 1/92, "Pietisten, Charismatiker, Pfingstler" (Wetzlar 1992)

idea-Dokumentation 1/93, "Möglichkeiten, Grenzen und Schwierigkeiten in der Zusammenarbeit zwischen der evangelikalen und charismatischen Bewegung in Deutschland" (Wetzlar 1993)

Urner,H.(Hrsg.), Der Pietismus, Berlin 1961

7.2. Sekundärliteratur

Aland,K., Kirchengeschichtliche Entwürfe: Alte Kirche, Reformation und Luthertum, Pietismus und Erweckungsbewegung, Gütersloh 1960

Algermissen,K., Art."Erweckungsbewegung", LThK1 3,SP.775f (=Algermissen,LThK2,Erweckungsbewegung)

ders., Art."Erweckungsbewegung", LTHK2 3, Sp.1063-1065 (=Algermissen,LThK3,Erweckungsbewegung)

ders., Art."Gemeinschaftsbewegung", LThK1 4, Sp.366f (=Algermissen,LThK2,Gemeinschaftsbewegung)

ders., Art."Gemeinschaftsbewgung", LThK2 4, Sp.653-655 (=Algermissen,LThK3,Gemeinschaftsbewegung)

ders., Art."Pietismus", LThK1 8, Sp.270-272 (Algermissen, LTHK2, Pietismus)

(Anon.), Art. "Pietismus", Meyers Großes Konversations-Lexikon, 15.Bd., Leipzig/Wien 1906 (=Meyers-Konversationslexikon)

(Anon.), Charismatische Gemeinde-Erneuermg in der evangelischen Kirche - Geschäftsstelle, 9.Rundbrief, April 1981 (Hamburg 1981) (=Charismatiker-Rundbrief,9)

Barth,K., Kirchliche Dagmatik,
4.Bd.:Die Lehre von der Versöhnung, 4.Teil: Das christliche Leben (Fragment): Die Taufe als Begründung des christlichen Lebens, Zürich 1967 (=Barth,KD,4,4)

ders., Der Römerbrief, München 19222, ND 1923 (=Barth,Römerbrief)

ders., Die protestantische Theologie im 19.Jahrhundert: Ihre Vorgeschichte und ihre Geschichte,

Zürich 1947 (=Barth,Theologie)

Bauer,B., Geschichte der Politik, Cultur und Aufklärung des achtzehnten Jahrhunderts, 1.Bd.: Deutschland während der ersten vierzig Jahre des achtzehnten Jahrhunderts, Charlottenburg 1843, ND Aalen 1965

Beck,H.W., Götzendämmerung in den Wissenschaften: Karl Heim - Prophet und Pionier, Wuppertal (ABC-team) 1974

Becker,B., Zinzendorf und sein Christentum im Verhältnis zum kirchlichen und religiösen Leben seiner Zeit, Leipzig 19002

Beyreuther,E., Art. "Erweckung. I. Erweckungsbewegung im 19.Jh.", RGG3 2, Sp. 621-629, (Beyreuther,RGG)

ders., Art. "Erweckungsbewegung", TRT3 1, S.248-251 (Beyreuther,TRT,Erweckungsbewegung)

ders., Die Erweckungsbewegung, Göttingen 1963 (=Beyreuther,Erweckungsbewegung)

ders., Geschichte des Pietismus, Stuttgart 1978 (=Beyreuther,Geschichte)

ders., Art."Pietismus", TRT3 3, S.180-184 (=Beyreuther,TRT,Pietismus)

ders., Der Weg der Evangelischen Allianz in Deutschland, Wuppertal (Brockhaus) 1969 (=Beyreuther,Weg)

Boetius,A.M.T.S., Liber de persona et duabus naturis contra Eutychen et Nestorium, ad Joannem diaconum Ecclesiae Romanae, in: ders., Opera omnia, Tom.2 (MPL 64), Paris 1891, Sp.1337/38 D - 1353/54 D

Boor,F.d., Erfahrung gegen Vernunft. Das Bekehrungserlebnis A.H.Franckes als Grundlage für den Kampf des Pietismus gegen die Aufklärung, in: Bornkamm,H./Heyer,E./Schindler,A. (Hrsgg.), Der Pietismus in Gestalten und Wirkungen, Bielefeld 1975, S.120-138

Brandenburg,H., Art. "Gemeinschaftsbewegung", RGG3 2, Sp.1366-1374 (=Brandenburg,Geneinschaftsbewegug)

ders., Art. "Heiligungsbewegung", RGG3 3, Sp.182 (=Brandenburg,Heiligungsbewegung)

ders., Art. "Stockmayer, RGG3 6, Sp.386 (=Brandenburg,Stockmayer)

Braun,H., Jesus: Der Mann aus Nazareth und seine Zeit, Gütersloh 19783

Brecht,M., Der Pietismus als Epoche der Neuzeit, VF 21,1 (1976) S.46-81 (=Brecht)

ders., Für eine geistliche Theologie: Zur Theologiekritik des Pietismus, dargestellt an den Reformbestrebungen Philipp Jakob Speners, US 30 (1975) S.313-325 (=Brecht,Spener)

Bultmann,R., Geschichte der synoptischen Tradition, Göttingen 19708

Busch,E., Karl Barth und die Pietisten: Die Pietismuskritik des jungen Barth und ihre Erwiderung, München 1978

Campus-Rundbrief siehe unter "Peddicord"

Charismatiker-Rundbrief,9 siehe unter "(Anon.)"

Deitenbeck siehe unter "Rumler"

EKG, EKG B siehe unter "Evangelisches Kirchengesangbuch"

Fachwörterbuch siehe unter "Hauck"

Fichte,J.G., Sämmtliche Werke (ed. Fichte,I.H.)
Bd.2, S.165-320: Die Bestimmung des Menschen (1800), Berlin 1845 (=Fichte,Bestimmung)
Bd.5, S.175-190: Über den Grund unseres Glaubens an eine göttliche Weltregierung (1798), Berlin 1845 (Fichte,Weltregierung)
     S.397-574: Die Anweisung zum seligen Leben oder auch die Religionslehre (1806), Berlin 1845 (=Fichte, Anweisung)

ders., Nachgelassene Werke (ed. Fichte,I.H.)
Bd.2, S.87-314: Die Wissenschaftslehre (1804), Bonn 1834, (=Fichte,Wissenschaftslehre)

Föller,O., Pietismus und Enthusiasmus - Streit unter Verwandten, Wuppertal 1998

Forell,U., Wunderbegriffe und logische Analyse: Logisch-philosophische Analyse von Begriffen und Begriffsbildungen aus der deutschen protestantischen Theologie des 20.Jahrhunderts, Göttingen 1970

Franke,U./Oesterle,G., Art."Gefühl,I", HWP 3, S.82-89 (Franke/Oesterle)

Gaßmann,G./Meyer,H., Neue transkonfessionelle Bewegungen: Dokumente aus der evangelikalen, der aktionszentrierten und der charismatischen Bewegung, Frankfurt/Main 1976 (=Gaßmann/Meyer)

Geiger,M., Das Problem der Erweckungstheologie, ThZ 14 (1958) 3.430-450

Gemeindetagsprogramm siehe unter "Vorbereitungsbüro Gemeindetag"

Godfroid,M., Le piétisme allemand a-t-il existé?: Histoire d'un concept fait pour la polémique, Etudes Germaniques 26 (1971 ) S.32-45

Goppelt,L., Theologie des Neuen Testaments (ed. Roloff,J.), Göttingen 19813

Gornik,H.A. (Hrsg.), Anders leben: Christliche Gruppen in Selbstdarstellungen, Gütersloh 1979

Greschat,M., Einleitung, in: ders (Hrsg.), Zur neueren Pietismusforschung, Darmstadt 1977, S.1-6 (=Greschat,Einleitung)

ders., Die Erweckungsbewegung: Versuch einer Übersicht anhand neuerer Veröffentlichungen, JWKG 66 (1973) S.97-148 (Greschat, Erweckungsbewegung)

Hauck,F./Herdieckerhoff,E., Theologisches Fach- und Fremdwörterbuch, Göttingen 19684 (=Fachwörterbuch)

Hegel,G.W.F., Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften im Grundrisse (1830) (ed. Nicolin,F./Pöggeler,O.), Hamburg 19596 (Hegel,E)

ders., Grundlinien der Philosophie des Rechts (ed. Hoffmeister,J.), Hamburg 19674 (Hegel,Recht)

ders., Phänomenologie des Geistes (ed.Hoffmeister,J.), Hamburg 1952 (=Hegel,Ph)
ders., Vorlesungen über die Philosophie der Religion (ed. Lasson ,G.),
1.Bd.,1.Halbband, Hamburg 1974 (=Hegel,R,1),
1.Bd.,2.Halbband, Hamburg 1974 (=Hegel,R,2),
2.Bd.,1.Halbband, Hamburg 1974 (=Hegel,R,3),
2.Bd.,2.Halbband, Hamburg 1974 (=Hegel,R,4)

ders, Vorlesungen über die Philosophie der Weltgeschiclite, 2.Hälfte (ed. Hoffmeister,J.), Hamburg 1968 (=Hegel,W)

ders., Sämtliche Werke (ed. Glockner,H.)
8.Bd.: System der Philosophie. 1.Teil. Die Logik, Stuttgart-Bad Cannstadt 1964 (=Hegel,E,X)
20.Bd.: Vermischte Schriften aus der Berliner Zeit, S.1-28:Vorrede zu Hinrichs Religionsphilosophie, Stuttgart 1964 (=Hegel,Hinrich)

ders., Wissenschaft der Logik (ed. Lasson,G.), 1.Teil: Hamburg 1967 (=Hegel,L,1), 2.Teil: Hamburg 1966 (=Hegel,L,2)

Heimbucher,K., Gnadauer Verband: Deutscher Verband für Gemeinschaftspflege und Evangelisation e.V., in: Bäumer,R./Beyerhaus,P./Grünzweig,F. (Hrsgg.), Weg und Zeugnis: Bekennende Gemeinschaften im gegenwärtigen Kirchenkampf 1965-1980, Bielefeld 1980

Henrich,D., Hegels Theorie über den Zufall, in: ders., Hegel im Kontext, Frankfurt 1971, S.157-186

Herdieckerhoff,E., Art. "Gemeinschaftsbewegung", TRT3 1, S. 328f

Heussi,K., Kompendium der Kirchengeschichte, Berlin 195711 (=Heussi,groß)

ders., Abriss der Kirchengeschichte, Weimar 19564 (=Heussi,klein)

Hirsch,E., Geschichte der neuern evangelischen Theologie im Zusammenhang mit den allgemeinen Bewegungen des europäischen Denkens,
1 Bd., Gütersloh 1949,
2.Bd., Gütersloh 1951,
5.Bd., Gütersloh 1954
(=Hirsch;1/2/5)

Hoffmeister,J. (Hrsg.), Wörterbuch der philosophischen Begriffe, Hamburg 19552

Holl,K., Die Bedeutung der großen Kriege für das religiöse und kirchliche Leben innerhalb des deutschen Protestantismus, in: ders., Gesammelte Aufsätze zur Kirchengeschichte, 3.Bd.: Der Westen, Tübingen 1928, S.302-384 (Holl,Kriege)

ders., Die Rechtfertigungslehre im Licht der Geschichte des Protestantismus, Tübingen 19222 (=Holl,Rechtfertigungslehre)

idea-Spektrum 38/1999 (=idea,38/1999)

idea-Spektrum 48/1999 (=idea,48/1999)

idea-Spektrum 16/2000 (=idea,16/2000)

Jacobi,F.H., Werke,
2.Bd., S.3-310: David Hume über den Glauben, oder Idealismus und Realismus. Ein Gespräch (1797), Leipzig 1815 (=Jacobi,2)
4.Bd.,1.,Abt.,S.VI-LIV: Vorbericht, Leipzig 1819 (Jacobi,4,1)

Jeremias,J., Neutestamentliche Theologie, 1.Teil: Die Verkündigung Jesu, Gütersloh 19793

Jüngst,J., Pietisten, Tübingen 1906

Jung,F.,Die deutsche Evangelikale Bewegung - Grundlinien ihrer Geschichte und Theologie, Frankfurt 1992

Kähler,M., Art. "Tholuck", RE3 19, S-695-702

Käsemann,E., Art. "Wunder, IV. Im NT", RGG3 6, SP.1835-1837

Kant,I., Kritik der reinen Vernunft, Leipzig 1979 (Zitiert wird nach der ersten Originalausgabe aus dem Jahre 1781; deshalb wird ein "A" vor die Seitenzahl gesetzt: Kant,V, S. A.. . Sofern zitierte Passagen erst in der zweiten Originalausgabe von 1787 erscheinen, wird ein "B" vor die Seitenzahl gesetzt.)

ders., Prolegomena zu einer jeden künftigen Metphysik, die als Wissenschaft wird auftreten können, Leipzig 1979 (zitiert wird nach dem Erstdruck von 1783, was durch ein "A" vor der Seitenzahl kenntlich gemacht wird:
Kant,P,S. A.. .)

ders.,Gesammelte Schriften
1.Abt., 5.Bd., S.165-486: Kritik der Urteilskraft (1790), Berlin 1913 (=Kant,U)
1.Abt., 6.Bd., S.1-202: Die Religion innerhalb der Grenzen der bloßen Vernunft (1793), Berlin 1914 (=Kant,R)
1.Abt., 7.Bd., S.1-116: Der Streit der Facultäten in drei Abschnitten (1798), Berlin 1917 (=Kant,F)

Kantzenbach,F.W., Orthodoxie und Pietismus, Gütersloh 1966 (=Kantzenbach,Pietismus)

Evangelisches Kirchengesangbuch: Ausgabe für die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern, (München) o.J. (=EKG) (Bei Liedern ab der Nr.400 wird ein "B" vor die Ziffer gesetzt, da es sich um den Anhang der Bayerischen Landeskirche handelt.)

Köberle,A., Karl Heim: Leben und Denken, Stuttgart 1979

Kruse,M., Speners Kritik am landesherrlichen Kirchenregiment und ihre Vorgeschichte, Witten 1971

Laubach,F./Stadelmann,H.(Hrsgg.), Was Evangelikale glauben. Die Glaubensbasis der Evangelischen Allianz erklärt, Wuppertal/Zürich 1989 (=Laubach)

Lehmann,H., "Absonderung" und "Gemeinschaft" im frühen Pietismus. Allgemeinhistorische und sozialpsychologische Überlegungen zur Entstehung und Entwicklung des Pietismus JPG 4 (1977/78) S.54-82 (=Lehmann,Gemeinschaft)

ders., Der Pietismus im Alten Reich HZ 214 (1972) S.58-95 (=Lehmann,Pietismus)

ders., Pietismus und weltliche Ordnung in Württemberg vom 17. bis zum 20.Jahrhundert, Stuttgart/Berlin/Köln/Mainz 1969 (Lehmann,Württemberg)

Lodewigs,S, Der Pietismus im Spiegel seiner theologischen Kritiker, Göttingen 1972

Lohff,W., Art. "Erweckungstheologie", LThK2 3, Sp.1065f

Lohse,B., Epochen der Dogmengeschichte, Stuttgart/Berlin 19784

Mahrholz,W. (Hrsg.), Der deutsche Pietismus: Eine Auswahl von Zeugnissen, Urkunden und Bekenntnissen aus dem 17., 18. und 19.Jahrhundert, Berlin 1921

Metzger,M., Grundriß der Geschichte Israels, Neukirchen-Vluyn 19793

Meyer-Hintel,G., Lebensgeschichte und Erfahrung, in: Weyer,A. (Hrsg.), Subjektivität und Gesellschaft: Brennpunkte protestantischer Theologie, München/Mainz 1980, S.116-129

Meyers-Konversationslexikon siehe unter "(Anon.)"

Mirbt,C., Art. "Pietismus", RE3 15, S.774-815

Monden,L., Theologie des Wunders, Freiburg/Basel/Wien 1961

Müncker,T., Frömmigkeit und Ethos im Pietismus, in:Steinbüchel,T./Müncker,T. (Hrsgg.), Aus Theologie und Philosophie, Düsseldorf 1950, S.351-369

Neveux,J.-B., Vie spirituelle et vie sociale entre Rhin et Baltique au XVIIe siècle, de J.Arndt à P.J.Spener, Paris l967

Nikolaus von Kues, Die belehrte Unwissenheit (De docta ignorantia), 1.Buch (ed.Wilpert,P.), Hamburg 1964

Ogiermann,H., Die Problematik der religiösen Erfahrung: Zur heutigen Diskussion,
A.Kritischer Teil, Schol. 37 (1962) S. 481-513 (=Ogiermann,1),
B.Positiver Teil, Schol. 38 (1963) S.481-518 (=Ogiermann,2)

Pannenberg,W., Gottesgedanke und menschliche Freiheit, Göttingen 19782
S.29-47: Reden von Gott angesichts atheistischer Kritik (=Pannenberg,Atheismus)
S.78-113: Die Bedeutung des Christentums in der Philosophie Hegels (Pannenberg,Hegel)
S.114-128:Die christliche Legitimität der Neuzeit: Gedanken zu einem Buch von Hans Blumenberg (Pannenberg,Neuzeit)

ders., Grundfragen systematischer Theologie: Gesammelte Aufsätze, 1.Bd., Göttingen 19793
S.361-386: Die Frage nach Gott (=Pannenberg,Gott)

ders., Grundfragen systematischer Theologie: Gesammelte Aufsätze, 2.Bd., Göttingen 1980
S.80-95: Person und Subjekt (=Pannenberg,Subjekt)
S.96-111: Die Subjektivität Gottes und die Trinitätslehre: Ein Beitrag zur Beziehung zwischen Karl Barth und der Philosophie Hegels (=Pannenberg, Trinitätslehre)
S.146-159: Tod und Auferstehung in der Sicht christlicher Dogmatik (=Pannenberg,Auferstehung)

ders., Art. "Person", RGG3 5, Sp.230-235 (=Pannenberg,Person)

ders., Wissenschaftstheorie und Theologie, Frankfurt 1973 (=Pannenberg,Wissenschaftstheorie)

Paul H./Betz,W., Deutsches Wörterbuch, Tübingen 19767 (=Paul/Betz)

Paus,A., Glaubenslehre als Frömmigkeitspraxis. Theologiestudium im Pietismus, in: Struck,G. (Hrsg.), ... deshalb für den Menschen, Regensburg 1980, S.119-136

Peddicord,C., (Rundbrief der Gruppe "Campus für Christus" vom 30.11.1981), (Gießen 1981) (=Campus-Rundbrief)

Peschke,E., Bekehrung und Reform: Ansatz und Wurzeln der Theologie August Hermann Franckes, Bielefeld 1977 (=Peschke,Bekehrung)

ders., Studien zur Theologie August Hermann Franckes,
1.Bd.: Die Ordnung Gottes - die Kinder Gottes und die Kinder der Weit, Berlin 1964;
2.Bd.: Die Heilige Schrift - Das Studium der Theologie, Berlin 1966
(=Peschke,Studien,1/2)

Piper,O.A., Art. "Offenbarung IV.Im NT", RGG3 4, Sp.1603-1605

Pöhlmann,H.G., Abriß der Dogmatik, Gütersloh 19803

Rad,G.v., Theologie des Alten Testaments,
1.Bd.: Die Theologie der geschichtlichen Überlieferungen Israels, München 19787,
2.Bd.: Die Theologie der prophetischen Überlieferungen Israels, München 19807
(=Rad,1/2)

Riecker,O., Bildung und Heiliger Geist, Neuhausen-Stuttgart 1974 (=Riecker,Bildung)

Ritschl,A., Geschichte des Pietismus,
1.Bd.: in der reformierten Kirche, Bonn 1880,
2.Bd.: in der lutherischen Kirche des 17. und 18. Jahrhunderts, Bonn 1884,
5.Bd.: in der lutherisehen Kirche des 17. und 18. Jahrhunderts, Bonn 1886
(=Ritschl,1/2/3)

Roth,Gerhard, Die Vernunft spielt immer eine Nebenrolle. Die Dominanz der Emotionen sorgt dafür, dass wir tun, was sich in unserer gesamten Erfahrung bewährt hat, SZ (Süddeutsche Zeitung, München) vom 11.4.2000 Seite V2/17

Rüttgart,J.O., Heiliges Leben in der Welt: Grundzüge christlicher Sittlichkeit nach Philipp Jakob Snener, Bielefeld 1978

Ruh,H., Die christologische Begründung des ersten Artikels bei Zinzendorf, Zürich 1967

Rumler,G./Deitenbeck,P., Eigentlich nichts Besonderes: Paul Deitenbeck erzählt von Begegnungen und Erfahrungen, Wuppertal (Brockhaus) 1979 (=Deitenbeck) (Rumler hat die mündlichen Berichte Deitenbecks über sein Leben niedergeschrieben.)

Sauberzeig,H.v., Er der Meister, wir die Brüder: Geschichte der Gnadauer Gemeinschaftsbewegung 1888-1956, Offenbach (Gnadauer Verlag)1959

Schellbach,M., Tholucks Predigt: Ihre Grundlage und ihre Bedeutung für die heutige Praxis, Berlin 1956

Schicketanz,P., Der Pietismus als Frage an die Gegenwart, Stuttgart 1967

Schleiermacher,F., Dialektik (ed. Odebrecht,R.), Leipzig 1942 (=Schleiermackier,D)

ders., Der christliche Glaube nach den Grundsätzen der Evangelischen Kirche im Zusammenhange dargestellt (ed. Redeker,M.), 1. u. 2. Bd., Berlin 19607 (=Schleiermacher,GL,1/2)

ders., Sämmtliche Werke,
2.Abt.,1.Bd.: Predigten, 1.Bd., Berlin 1834 (=Schleiermacher,P)

ders., Über die Religion: Reden an die Gebildeten unter ihren Verächtern (ed. Rothert,H.-J.), Hamburg 1958, ND 1970 (=Schleiermacher,R)

ders., Aus Schleiermachers Leben. In Briefen (ed. Jonas,L./Dilthey,W.),
1.Bd., Berlin 18602, ND Berlin/New York 1974,
2.Bd., Berlin 18602, ND Berlin/New York 1974,
3.Bd.: Berlin 1861, ND Berlin/New York 1974
(=Schleiermacher,B,1/2/3)

ders., Art. "Erweckungstheologie", EKL 1, Sp.1144-1149 (=Schmidt,EKL,Erweckungstheologie)

ders., Art. "Pietismus, 1.-5.", RGG3 5, Sp.370-381 (=Schmidt,RGG)

Schmidt,M., Die "Geistliche Bad-Cur" Wolfgang Mayers in Basel (1649) und ihr literarisches Vorbild: Thomas Taylors Traktat "A Man in Christ or a new Creature" (vor 1629): Eine literarkritische Untersuchung zur Theologie der Wiedergeburt und zum Verhältnis von Puritanismus und Pietismus, in: ders., Wiedergeburt und neuer Mensch: Gesammelte Aufsätze zur Geschichte des Pietismus, Witten 1969, S.24-50 (=Schmidt,Basel)

ders., Pietismus, Stuttgart/Berlin/Köln/Mainz 19782 (=Schmidt,Pietismus)

ders., Der Pietismus und das moderne Denken, in: Aland,K., (Hrsg.), Pietismus und moderne Welt, Witten 1974, S.9-74 (Schmidt,Denken)

Schmidt,M./ Jannasch,W., Das Zeitalter des Pietismus, Bremen 1965 (=Schmidt/Jannasch)

Schmithals.W., Der Pietismus in theologischer und geistesgeschichtlicher Sicht, JGP 4 (1977/78) S.235-301

Schulz,W., Johann Gottlieb Fichte: Vernunft und Freiheit, in: ders., Johann Gottlieb Fichte, Sören Kierkegaard, Pfullingen 19772, S.7-32

Seeberg,R., Christliche Ethik, Stuttgart 1936

Sorg,T., Art. "Herz", TBLNT 2,1, S.680-683

Spiegel-Schmidt,F., Offene Fragen der Reformation: der Pietismus als Frage an die Gegenwart, Gießen/Basel (ABC-team) 1979

Splett,J., Hegel über das Wunder, ThPh 41 (1966) S.520-535

Stoeffler,F.E., German pietism during the eighteenth century, Leiden 1973 (Stoeffler,German Pietism)

ders., The rise of evangelical pietism, Leiden 1971 (=Stoeffler,Rise)

Toiviainen,K., August Tholucken Teologinen Anthropologia, Helsinki 1968 (enthält auf den Seiten 295-325 eine Zusammenfassung in deutscher Sprache)

Uttendörfer,O., Zinzendorfs religiöse Grundgedanken, Herrnhut 1935 (Uttendörfer,Grundgdanken)

ders., Zinzendorfs christliches Lebensideal, Herrnhut 1940 (=Uttendörfer,Lebensideal)

ders., Zinzendorf und die Mystik, Berlin 1950 (=Uttendörfer,Mystik)

Vorbereitungsbüro Gemeindetag, Gemeindetag unter dem Wort: 10.Juni 1982, (Stuttgart 1982) (=Gemeindetagsprogramm)

Wagner,F., Der Gedanke der Persönlichlceit Gottes bei Fichte und Hegel, Gütersloh 1971 (=Wagner,Persönlichkeit)

ders., Schleiermachers Dialektik: Eine kritische Interpretation, Gütersloh 1974 (=Wagner,D)

Walch,J.G., Historische und Theologische Einleitung in die Religions-Streitigkeiten der Evangelisch-Lutherischen Kirchen, Von der Reformation an bis auf ietzige Zeiten, 1.Bd., Jena 1730

Wallmann,J., Die Anfänge des Pietismus, JGP 4 (1977/78) S.11-53

Weber,M., Die Protestantische Ethik II: Kritiken und Antikritiken, München/Hamburg 1968

Weigelt,H., Pietismus-Studien, 1.Teil: Der spener-hallische Pietismus, Stuttgart 1965

Wenz,G., Andacht und Zuversicht, ZThK 78 (1981) S.465-490 (=Wenz,Andacht)

ders., Christus für uns gestorben?: Eine systematisch-theologische Rekonstruktion der Geschichte christlicher Versöhnungslehre in der Neuzeit,
1.Teil, (München 1980),
2.Teil, (München 1982)
(=Wenz,Versöhnung,1/2)

Weyer,A. (Hrsg.), Subjektivität und Gesellschaft: Brennpunkte protestantischer Theologie, München/Mainz 1980

Wilckens,U., Das Offenbarungsverständnis in der Geschichte des Urchristentums, in: Pannenberg,W. (u.a.) (Hrsgg.), Offenbarung als Geschichte, Göttingen 19704, S.42-90 (=Wilckens,Offenbarung)

ders., Der Brief an die Römer, Röm 12-16 (EKK 6,3), Neukirchen-Vluyn 1982 (=Wilckens,Römerbrief)

Witte,L., Das Leben Friedrich August Gotttreu Tholuck's, Bielefeld/Leipzig 1884

Zeeden,E.W., Art. "Pietismus", LThK2 8, Sp.499-501

(Zurück zur Hauptseite)

Meine E-mail:

schewo@aol.com

Diese Seite hatte früher die Adresse http://members.aol.com/schewo/anhang.html

gratis Counter by GOWEB